Alle Optionen
jessie  ] [  stretch  ] [  stretch-backports  ] [  buster  ] [  bullseye  ] [  sid  ]
[ Quellcode: picocom  ]

Paket: picocom (3.1-2)

Links für picocom

Screenshot

Debian-Ressourcen:

Quellcode-Paket picocom herunterladen:

Betreuer:

Externe Ressourcen:

Ähnliche Pakete:

Minimale, simple Terminal-Emulation

picocom wurde als einfaches, manuelles Modem-Konfigurations-/Test- und Fehlersuchwerkzeug entwickelt. Es kann ebenfalls (und zwar sehr gut) als simples Terminal-Fenster benutzt werden, welches Benutzereingriffe in PPP-Verbindungsscripten erlaubt (ähnlich der MS-Windows- »Öffne Terminal-Fenster vor / nach Einwahl« - Funktion). Auch in anderen, ähnlichen Fällen könnte es sich als nützlich erweisen. Aufgrund seines minimalen Speicherbedarfs ist es ideal für Embedded-Systeme.

Markierungen: Hardware-Aktivierung: Model, Benutzer-Schnittstellen: Kommandozeile, Rolle: Programm, Zweck: scope::utility, use::checking, Zweck: Konfiguration

Andere Pakete mit Bezug zu picocom

  • hängt ab von
  • empfiehlt
  • schlägt vor
  • erweitert

picocom herunterladen

Download für alle verfügbaren Architekturen
Architektur Paketgröße Größe (installiert) Dateien
amd64 42,7 kB98,0 kB [Liste der Dateien]
arm64 39,5 kB94,0 kB [Liste der Dateien]
armel 39,4 kB93,0 kB [Liste der Dateien]
armhf 39,3 kB81,0 kB [Liste der Dateien]
i386 44,4 kB105,0 kB [Liste der Dateien]
mips 41,2 kB105,0 kB [Liste der Dateien]
mips64el 42,3 kB119,0 kB [Liste der Dateien]
mipsel 41,5 kB105,0 kB [Liste der Dateien]
ppc64el 41,7 kB170,0 kB [Liste der Dateien]
s390x 41,0 kB106,0 kB [Liste der Dateien]