Alle Optionen
jessie  ] [  sid  ]
[ Quellcode:  ]

Paket: qingy (0.9.7-2) [debports]

Links für qingy

Screenshot

Debian-Ressourcen:

Quellcode-Paket herunterladen:

Nicht gefunden

Betreuer:

Externe Ressourcen:

Ähnliche Pakete:

Framebuffer-fähiger Ersatz für »getty«

Quingy (Quingy Is Not GettY) ist ein Ersatz für »getty«. Es verwendet DirectFB, um eine schnelle und hübsche Oberfläche ohne den Ballast von Xorg anzubieten. Es erlaubt dem Benutzer, sich anzumelden und eine Sitzung seiner Wahl (Befehlszeile, GNOME, KDE, WMaker, ...) zu beginnen.

Haupteigenschaften:

 - Es funktioniert ;-).
 - Es merkt sich den letzten angemeldeten Benutzer. Sie brauchen bloß das
   Passwort einzutippen.
 - Es merkt sich auch die letzte vom Benutzer gewählte Sitzung.
 - Alternativ merkt es sich die Sitzung in Abhängigkeit vom Terminal (tty).
 - Vollständige Unterstützung von Themen
 - Ein Thema sieht auf jedem Rechner unabhängig von der Auflösung
   identisch aus.
 - Sie können Ihr Lieblingsthema auswählen, oder jedes mal ein zufälliges
   auswählen lassen.
 - Es werden sowohl Befehlszeilen-, als auch X-Sitzungen unterstützt.
 - Mehrere X-Sitzungen können auf einmal gestartet werden.
 - Selbst wenn bereits X-Sitzungen laufen, lassen sich weitere von der
   Konsole aus starten.
 - PAM-Unterstützung
 - Unterstützung von Bildschirmschonern
 - Automatisches Einloggen und das Sperren von Sitzungen werden
   unterstützt.
 - Möglichkeit Terminal (tty) spezifische Optionen anzugeben
 - Anpassbare Tastenkürzel
 - Unterstützung für den Textmodus

Andere Pakete mit Bezug zu qingy

  • hängt ab von
  • empfiehlt
  • schlägt vor
  • erweitert

qingy herunterladen

Download für alle verfügbaren Architekturen
Architektur Paketgröße Größe (installiert) Dateien
arm64 (inoffizielle Portierung) 250,4 kB733,0 kB [Liste der Dateien]