Alle Optionen
jessie  ] [  stretch  ] [  stretch-backports  ] [  buster  ] [  bullseye  ] [  sid  ] [  experimental  ]
[ Quellcode: tmux  ]

Paket: tmux (3.0a-2)

Links für tmux

Screenshot

Debian-Ressourcen:

Quellcode-Paket tmux herunterladen:

Betreuer:

Externe Ressourcen:

Ähnliche Pakete:

Terminal-Multiplexer

Tmux ermöglicht den Zugang zu einer beliebigen Anzahl von Terminals (oder Fenstern) von einem terminalartigen Bildschirm. Das Programm wird wie Screen durch ein einzelnes Terminal gesteuert. Tmux läuft als Client-Server-System. Wenn erforderlich, wird ein Server automatisch gestartet. Dieser kann eine beliebige Anzahl von Sitzungen betreuen. Jede einzelne Sitzung kann wiederum eine beliebige Anzahl von Fenstern beherbergen. Beliebig viele Clients können sich mit einer Sitzung verbinden oder der Server kann durch Befehle mittels tmux gesteuert werden. Die Kommunikation findet über ein Socket statt, standardmäßig in /tmp. Darüber hinaus bietet tmux eine konsistente und sehr gut dokumentierte Befehlsschnittstelle mit einheitlicher Syntax für die interaktive Nutzung, den Aufruf durch Tastenkombinationen oder von einer Shell aus. Sie können zwischen den Tastaturbelegungen von Vim und Emacs wählen.

Markierungen: Hardware-Aktivierung: Tastatur, Implementiert in: C, Benutzer-Schnittstellen: interface::text-mode, role::program, Zweck: Anwendung, Arbeitet mit: Laufende Programme

Andere Pakete mit Bezug zu tmux

  • hängt ab von
  • empfiehlt
  • schlägt vor
  • erweitert

tmux herunterladen

Download für alle verfügbaren Architekturen
Architektur Paketgröße Größe (installiert) Dateien
armhf 289,8 kB509,0 kB [Liste der Dateien]