Alle Optionen
stretch  ] [  buster  ] [  bullseye  ] [  bookworm  ] [  sid  ]
[ Quellcode: fdclone  ]

Paket: fdclone (3.01h-1)

Links für fdclone

Screenshot

Debian-Ressourcen:

Quellcode-Paket fdclone herunterladen:

Betreuer:

Externe Ressourcen:

Ähnliche Pakete:

Ein schlanker Dateimanager für die Konsole

FD (»File and Directory«) ist ein leicht zu bedienender Dateimanager für Un*x-Neulinge. Wie der Name schon sagt, ist dies eine bei Null begonnene Neufassung des für MS DOS(tm) geschriebenen, seinerzeit in Japan sehr beliebten Originals von Atsushi Idei. Die Meldungen des Programms können auf Englisch oder Japanisch angezeigt werden.

Markierungen: Benutzer-Schnittstellen: Befehls-Shell, Text-basiert interaktiv, Rolle: role::program, scope::application, GUI-Baukasten: Ncurses TUI, Zweck: Browsen, use::organizing, works-with::file

Andere Pakete mit Bezug zu fdclone

  • hängt ab von
  • empfiehlt
  • schlägt vor
  • erweitert

fdclone herunterladen

Download für alle verfügbaren Architekturen
Architektur Paketgröße Größe (installiert) Dateien
amd64 546,2 kB1.166,0 kB [Liste der Dateien]
arm64 521,1 kB1.190,0 kB [Liste der Dateien]
armel 487,9 kB1.064,0 kB [Liste der Dateien]
armhf 494,4 kB860,0 kB [Liste der Dateien]
i386 571,4 kB1.276,0 kB [Liste der Dateien]
mips 526,7 kB1.306,0 kB [Liste der Dateien]
mips64el 530,9 kB1.369,0 kB [Liste der Dateien]
mipsel 533,6 kB1.306,0 kB [Liste der Dateien]
ppc64el 577,4 kB1.490,0 kB [Liste der Dateien]
s390x 521,0 kB1.261,0 kB [Liste der Dateien]